Tactical Client

« Back to Glossary Index

Der Tactical Client ist eines der beiden zentralen CIS Entitäten der D-LBO Systemarchitektur. Er hat im Wesentlichen drei Hauptaufgaben, die durch eine Vielzahl von Funktionen unterstützt werden:

  • Der Tactical Client stellt die universelle Schnittstelle für den Nutzer zum taktischen Informations- und Kommunikationsverbund dar.
  • Der Tactical Client stellt das Service Frontend für alle Endnutzerdienste bereit. Dies umfasst Client-Server-, Peer-to-Peer- sowie Stand-Alone- Applikationen.
  • Der Tactical Client stellt mit Hilfe von verschiedenen Transmissionssystemen mit unterschiedlichen Charakteristiken den Zugang zum IuK Vbu auf der Übertragungsschicht sicher.
    Ein Tactical Client ist eine logische Aggregation von Teilsystemen und keinesfalls mit der Tactical Core Middleware gleichzusetzen. Vielmehr schließt er alle Teilsysteme ein, die zur Erfüllung der drei genannten Hauptaufgaben erforderlich sind. Dazu gehören insbesondere auch verschiedene Transmissionssysteme, sowie der universelle Peripherieadapter (UPA). Darüber hinaus bündelt er mehrere Beschaffungsvorhaben, welche von verschiedenen Organisationseinheiten / Referaten verantwortet werden.
« Back to Glossary Index
To Top

Sicherheit

Softwarebasierte Informationssicherheit

© blackned GmbH